Windows 8 Futter


Tipps und Tricks zu Windows 8

13 Besucher online

"Windows 8 To Go"
Windows 8 vom USB-Stick booten

Microsoft hat in Windows 8 das direkte booten vom USB-Stick integriert. Damit kann man Windows auf einem USB-Stick installieren. Anschließend kann man den USB-Stick an irgendeinen anderen PC oder Notebook anstecken und davon sein eigenes Windows 8 booten. Das Betriebssystem des PCs oder Notebooks bleibt davon völlig unverändert. Das ist zum einen ideal um Windows 8 auf anderen PCs auszuprobieren oder vorzuführen. Oder aber auch um seine eigenes, vorkonfiguriertes Windows 8 mitzunehmen und an anderen PCs oder Notebooks zu starten: Windows 8 To Go.

Man sollte vorzugsweise Windows 8 in der 32 Bit Version installieren. Zum einen benötigt diese Installation weniger Speicherplatz auf dem USB-Stick, weniger Speicherplatz im RAM, ist auch auf alten 32 Bit PCs lauffähig und man kann nach Abschluss der Installation mit einem speziellen Treiber (der nur als 32 Bit Version verfügbar ist) den USB-Stick als Festplatte anmelden. Und nur so lassen sich anschließend Windows Updates herunterladen und installieren.

Als USB-Stick reicht ein 8 Gb USB-Stick - auch wenn Microsoft behauptet für Windows 8 32 Bit seien 16 Gb notwendig und für Windows 8 64 Bit 32 Gb. Windows 8 32 Bit belegt nach der Installation ca. 5,5 Gb und Windows 8 64 Bit 7,5 Gb. Und natürlich braucht man auch noch etwas Speicherplatz für eigene Anwendung, Dokumente, Bilder, etc. Deshalb sind 16 Gb schon empfehlenswert.

Ein guter USB 2.0 Stick ist bereits ausreichend - ein schneller USB 3.0 Stick ist natürlich besser. Übersicht über einige USB-Sticks und wie man schnelle USB-Sticks erkennt siehe hier.

Was benötigt man:

  1. Einen USB-Stick ausreichender Größe
  2. Windows 8 - entweder als ISO-Datei oder auf DVD gebrannt
  3. Das Programm "imagex.exe"
Vorbereitung des USB-Sticks
Installation auf dem USB-Stick
Nachbetrachtung
USB-Stick als "Festplatte"
Probleme