Windows 8 Futter


Tipps und Tricks zu Windows 8

2 Besucher online

Windows To Go installieren

Vorbereitung des USB-Sticks:

Der USB-Stick muss im Datei-Format "NTFS" vorliegen. Die meisten USB-Sticks werden aber im Datei-Format "FAT32" ausgeliefert. "FAT32" deshalb, weil dieses Dateiformat von allen gängigen Betriebssystemen unterstützt wird (Windows, Linux, MacOS). Das Dateiformat erkennt man, wenn man im Windows Explorer den USB-Stick mit der rechten Maustaste anklickt und "Eigenschaften" auswählt:

USB-Stick mit Dateisystem FAT32

Einen FAT32 USB-Stick kann man unter Windows 7 als "NTFS" neuformatieren oder mit der Eingabeaufforderung von "FAT32" nach "NTFS" konvertieren. Beim neuformatieren gehen alle vorhandenen Daten auf dem USB-Stick verloren - beim Konvertieren bleiben die Daten erhalten.

Zum neuformatieren klickt man den USB-Stick mit der
rechten Maustaste an und wählt "Formatieren".
Bei "Dateisystem" wählt man "NTFS":
USB-Stick mit NTFS formatieren

Zum Konvertieren startet man eine Eingabeaufforderung und gibt diesen Befehl ein:
convert Laufwerksbuchstabe: /fs:ntfs

Also wenn E: der Laufwerksbuchstabe des USB-Sticks ist:
convert e: /fs:ntfs
USB-Stick nach NTFS konvertieren

So sollte dann der USB-Stick mit dem Dateisystem "NTFS" aussehen:
USB-Stick mit Dateisystem NTFS

Damit später von diesem USB-Stick gebootet werden kann, muss die USB-Partition noch aktiviert werden ("als aktive Bootpartition markiert werden"). Dazu kann man das Programm "diskpart.exe" verwenden, dass auf jedem XP, Vista oder Windows 7 PC schon vorhanden ist. Mit dem Programm "diskpart" muss man sorgsam umgehen, weil bei der Eingabe von Befehlen keinerlei Rückfragen erfolgen (z.B.: "Wollen Sie wirklich ...?"), sondern der Befehl immer sofort ausgeführt wird. Mit dem Befehl "clean" kann man z.B. von einem Laufwerk sämtliche Partitionen entfernen.

Deshalb sollte die Vorgehensweise immer so sein:

Mit "list ...." anzeigen
Mit "select ..." auswählen, wo etwas gemacht werden soll

Dann erst den Befehl absetzen.

Zur Aktivierung der USB-Partition startet man in einer Eingabeaufforderung mit Administratorrechten das Programm "diskpart". Mit "list disk" kann man sich die Laufwerke ("Datenträger") anzeigen lassen. Mit "select disk 1" wird anschließend der USB-Stick ausgewählt. Sind mehrere Festplatten in einem PC vorhanden, kann der USB-Stick auch eine andere Nummer haben (dann also z.B. "select disk 2"). Mit "list part" kann man sich die Partitionen anzeigen lassen. Auf einem USB-Stick wird gewöhnlich nur eine Partition vorhanden sein. Mit "select part 1" wird nun die Partition auf dem USB-Stick ausgewählt. Mit "active" wird die USB-Partition als "Aktive Bootpartition markiert":

USB-Partition mit diskpart aktivieren

So sieht dann der USB-Stick in der Datenträgerverwaltung aus:
Aktivierte USB-Partition in der Datenträgerverwaltung

Vorbereiten • InstallationNachbetrachtungUSB als FestplatteProbleme